Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 
Links
   dirndl
   ikkyu
   reallywant
   ricochet
   luna
   achja

http://myblog.de/mitmilch-ohnezucker

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
das leben ist ein ponyhof

mein gott, was ist nur los? irgendwie komm ich zu nix.  nicht mal zum freundebloglesen geschweige denn kommentieren. der tag hat nur noch 12 stunden (woran gaaaaaaaaaaaanz sicher die bekloppte zeitumstellung schuld ist - ich gründ nen verein dagegen, jawoll!!) und überhaptst! irgendwie fällt mir auch nix gscheids mehr ein. ... wobei, wenn ich jetzt so drüber nachdenk... die woche war wieder sehr aufschlussreich.

heut hab ich z. B. as Vronal getroffen. will heißen, ich fuhr durch  die city und wer kommt mir da entgegen? as Vrönchen. zu fuß. im regen. mit kind. und strahlt. ich mein, ich hetz mich immer so durch den tag und strahl da null und nix (und was lernen wir daraus?!) ... tja, "das leben ist ein hartes geschäft" ...
ganz der steinbock eben. 
naja. ... obwohl...  jetzt aktuell grad nich.  *mal nachrechne* nach ein paar likörchen ... ja da kann man schon sagen: das leben ist ein ponyhof.

   

ps. und alle, die auf emails warten: ich meld mich. bestimmt. ;-)

liiiiiiiiiiiiiebe in die nacht
*dickesschmatzal*

3.4.08 23:53


ausnahmezustand

seit heute sieht es so aus, als sei er für dieses mal wieder beendet - unser ausnahmezustand.

mein großer war krank und jetzt, da alles vorüber ist, geht es an den wiederaufbau und ans spurenbeseitigen: liegengebliebene wäsche waschen, haushalt in ordnung bringen, kiloweise teebeutel entsorgen, ...
mir sieht man die vergangenen vier tage und nächte auch an: ich bin total übernächtigt, hab augenringe bis zum kinn, die frisur lässt zu wünschen übrig und der teint ist jenseits von frühlingsfrisch.

in diesem sinne: hallo und bis bald in alter frische.

Liebste grüße, bleibts gesund - das ist das wichtigste!

8.4.08 10:29


fit in den frühling

mein großer fährt seit vorgestern ohne stützen... und eröffnet damit ab sofort ein ganz neues fit-in-den-frühling für mama.

der tritt in die pedale, dass es nur so pfeift und ich renn mit ausgestreckten, beschützenden, im-fall-des-falles-auffangenden-armen hinter-, respektive nebenher. sieht sicherlich lustig aus, wie ich da mit hängender zunge... ich mein, ich bin wirklich wirklich kein besonders sportlicher mensch, auch wenn ich so aussehe, wie mir oft versichert wird *stolzbin*. meine königsdisziplin ist extremecouching, nach einem extrememutterontourtag. ... ich muss sogar gestehen... ich hab muskelkater. ... aber

ab jetzt wird alles anders. mein sohn fährt rad und das mit tempo und hat auch schon die erste radtour geplant. mit der kleinen schwester im anhänger. und wer zieht den? c´est moi. *seufz* mein fahrrad hab ich schon seit bestimmt 5 jahren, aber der kilometerstand wäre in der lage, es im falle des falles für "wie neu" abzugeben.

wiedemauchsei, wie es aussieht wird dieser frühling sportlich.
holla die waldfee.
bikinisaison ich komme

10.4.08 11:56


fit-in-den-frühling teil 2,3998

ich hab mir den ganzen vormittag einen wolf gehetzt. himmel! hab ich einen puls beinand. ich bin noch ganz ausm häuschen! aber wenn ich mich so umschau, hat sich die hetzerei doch gelohnt. als babysitter-abhängige muss man nehmen was man kriegt und möglichst viel in 2 stunden reinpacken. ja, auch das ist fit-in-den-frühling ;-) 

eigentlich wollte ich gestern noch von meiner hammermördermonsterradtour mit kind und katze berichten, aber *peinlichberührtdreinschau* ich hatte muskelkater von den haarwurzeln bis zu den zehen. ... das hat mir einerseits zu denken gegeben, andererseits ist es ja auch üüüüüüüüberhaupt kein wunder, wenn man nach einem drittel der strecke, den sohnemann mit bestechung und engelszungen überreden muss, das eben im zuge eines wutanfalls in den graben geschmissene rad wieder aufzuheben und es einfach nochmal zu versuchen. um dann nach ein paar weiteren metern, ungefähr auf der hälfte der strecke bis nach hause festzustellen, dass ich auf der felge fahre. die luftpumpe war insofern hilfreich, als dass sie mich weitere 2846224 kalorien gekostet und meinen blutzucker in dramatische tiefen gesenkt hat. ... es half alles nix, ich musste schieben. bergauf. natürlich. währenddessen hinten im anhänger die kleine fröhlich "schneller schneller" kräht. als ob das nicht schon reicht, mault auch noch die katze rum, weil ihr alles zu langsam geht oder ihr der weg nach hause zu weit is, aber in das höllengefährt (radanhänger) traut sie sich dann auch nicht. ich setze prioritäten und sag ihr, sie soll sich doch bitte eine maus fangen, und dann einfach nachkommen. ich mein, hallo? wer hat hier vier pfoten? sie setzt sich und überlegt. ich schieb weiter und schwör mir, zukünftig meine reifen vor einer tour auf deren unversehrtheit zu überprüfen.
irgendwann und nach kräftezehrenden steigungen sind wir dann doch alle wieder daheim, ich mehr tot als lebendig und ...
langer rede kurzer sinn: es gab junkfood, sandmännchen und ab ins bett. man kann ja nicht jeden tag ein 1-2 gänge menü aus den fingern zaubern.

mit liebstem gruß und und kuss,
die fit-in-den-frühling sascia

11.4.08 14:11


...

es gibt so tage, da steht man schon so auf... also irgendwie... hab ich heut eine laune... so wie das wetter: ich würd sagen, verhangen. mich lacht ja so üüüüüberhaupt nix an. und wenn ich mich so umschau... der geschirrspüler ist schon wieder fertig, dieser streber, die wäsche wartet darauf, in die schränke geräumt zu werden, damit im wäschekorb wieder platz ist, für den berg, der noch gewaschen gehört, 238 einzelne socken möchten gesucht, gefunden und wiedervereint werden... und so gehts munter weiter...

fleissig und beflissen wie ich bin, war ich heut schon in aller frühe (ohne kaffee und hunger wie ein wolf) im dorf und hab mich in die supergutgelauntefrühaufsteherhausfrauennachbarinnen-schlange eingereiht. dieses mal hatte ich glück, denn die leute standen noch nicht bis zur tür. nur knapp einen meter davor. na da hat sich das aufstehen doch gelohnt. ;-) 
des war wieder ein geschnatter, samstag vormittag trifft sich ja alles, was sich unter der woche nicht sieht, zum neuigkeitenaustausch... macht mir ja sonst nix aus, ich mein, immerhin mag ich ja das dorfleben, aber heut... ich sag bloß: verhangen.

vor mir sind zwei schon so richtig in ihrem element: "also elfriede sog amoi, wos isn los mim weda ha? i kimm überhapst nimmer auf die fiaß" "ja mei, des is scho a sechas kreiz. und i sog owei, wia werd denn des, wenn ma erschd oid san!?" die erste winkt ab "oiso da brauch ma uns ned drauf gfrein"... nach ungefähr 15,584 min. fragt die wurstverkäuferin endlich "wo gehts denn weiter?" (ich freu mich schon, dass ich es jetzt bald hinter mir hab) "bei mir. oiso was nimm i denn?" in aller ruhe und gemütlichkeit studiert die dame die auslage. ich beiß auf die zähne. "ach loss mi doch amoi a bissl wos vo dem lachsfrischkaas probiern" sie probiert "a ja, da konnst ma a scheial (für nichtbayern: kleines plastikbehältnis) herrichten. und dann no 285 vo dem grünländer mit chili, ja ... na a bissl feiner. ja genau, dann kriag i no vo der leberwurscht, im naturdarm, de mog der mei so gern ... a griaste mare, mei sog amoi wia gehts da denn mit deim ischias?" mare erstattet bericht und erntet allseits mitfühlendes kopfnicken. gottseidank ist mare nicht schwanger oder deren tochter, oder schwiegertochter oder nichte oder... denn sofort fallen den zuhörerinnen weitere schreckensmeldungen von der nachbarin der schwägerin des neffen ein, die auch mal was mim ischias gehabt hat. (bei schwangerschaften gehts dann immer so richtig ab)

ich merk derweil, dass ich für themen dieser art heute einfach nicht gemacht bin, nicht mal zuhörender weise. iiiirgendwann hab ichs dann hinter mir, press mir auf dem weg zum ausgang hier und da noch ein freundliches "ja griasde" aus den rippen und schau, dass ich rauskomm. es gibt tage, da weiß man genau, es wäre für alle besser, man wäre im bett geblieben.

so, jetzt trink ich nochmal ne tasse tee, versuch meine mitte zu finden und freu mich, dass ich heut abend rauskomm!
ich habs mal wieder nötig.   nur noch 8,284 stunden... ;-)
i love you

12.4.08 11:35


der himmel

reißt auf, und ich möchte mal behaupten... es wird. ;-)

was unter anderem vielleicht auch daran liegen mag, dass ich mich so müde wie ich war, heut mit der kleinen mittag noch mal hingelegt habe (dabei war ich gestern doch gar nicht so lang im kino... hm). der große war draußen beim brennholzschneiden und der rest war mir... lapidar gesagt: wurscht. 

wie heißt es doch so schön: sei gut zu dir selbst, und dann kannst du auch gut zu anderen sein. oder so.

in diesem sinne: hello again!

so und jetzt rück ich doch mal dem geschirrspüler auf die pelle. hab mich ja lang genug gedrückt.

12.4.08 16:50


hochs und tiefs

machen mich völlig fertig. sprich der gesamte april. mein ganz persönlicher horrormonat. noch vor dem feuchtkaltenmatschfebruar mit seinem "luuuustigen faschingstreiben" und regelmäßigem winterblues.

ich hab heute schon wieder kopfschmerzen (was ich höchst selten bekomme) und immer mit diesen bescheuerten wetterstürzen zu tun hat. WAS auch meine Behauptung als Tatsache beweist, dass ich gestern KEINEN kater von samstag nacht hatte! nur um das mal in aller deutlichkeit einer bestimmten freundin mitzuteilen. ;o) mein befinden hat eindeutig mit dem für morgen angekündigten tief xy zu tun - es soll sogar wieder schnee geben. *gleichdepressionenkrieg* um dem winter zu zeigen, dass definitiv schluss ist, habe ich ihm am wochenende demonstrativ den frühling erklärt und die schuhe im haus gelassen. also, wenn ich eines liebe, dann ist das barfuß durch warmen sand (ersatzweise gerne auch den sandkasten) und durchs gras (meine trefferquote bei bienen fällt von jahr zu jahr).

und jetzt meine liebsten muss ich mich verabschieden. die kinder haben sich pizza gewünscht und ich werd meine gesamte energie und liebe jetzt in den teig einkneten. ... mit schürze. und an bullerbü (unds vronal) denkend.

liebste grüße und wünsche für kopfschmerzenfreie tiefs
eure sascia

 

14.4.08 16:58


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung