Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 
Links
   dirndl
   ikkyu
   reallywant
   ricochet
   luna
   achja

http://myblog.de/mitmilch-ohnezucker

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
kreuzchen gemacht

heute morgen bin ich mit einer fürchterlich miesen stimmung aufgewacht, um nicht zu sagen, stürmisch. ;-) emmalike. *grins* hat sich wohl von gestern noch übertragen.

gegen mittag hab ich mich dann doch noch aufgerafft und bin getreu meiner bürgerpflicht wählen gegangen. ich fänds nicht ok, würde ich es nicht tun. andere kämpfen und sterben für dieses privileg.
mit kiddies und schwiegermutter im schlepp  auf ins örtliche wahllokal, sprich grundschule. 
E. (4) will wissen, was das ist "wählen". ich erkläre ihm, dass wir jetzt den chef von p. wählen. (bürgermeister, gemeinderat, sowie div. andere ämter).
E. will, dass opa gewinnt (bürgermeisterkandidat). wär cool im kindergarten. sein opa der chef vom dorf.  
nun ja... man wird sehen. ;-)

wir kommen an, meine stimmung ist immer noch halbseiden und ab ins zugeteilte klassenzimmer. ein fescher über 30-jähriger wahlhelfer sieht mich unverwandt an, die stimmung steigt um ein, zwei grad. ich geh also mit meinen vier zetteln wählen. die kinder laufen zwischen oma und mir hin und her. grad lustig is, so eine wahl.
E: "mama, warum sitzt du nicht bei der oma?"
"weil das eine geheime wahl ist"
"warum?" 
"weil, was ich ankreuze ein geheimnis ist".
ich versuch grad ein riesenplakat zu entfalten. E. wirds wieder langweilig und geht zurück zu oma. schaut ihr über die schulter und sagt
"die mama hat die kreuzchen aber woanders gemacht. hier und hier".  offensichtlich hat er vor meiner schwiegermutter keine geheimnisse. und ich auch nicht (mehr).

ps. der fesche wahlhelfer hat sich blicklich weiter an meine fersen geheftet. sehr schmeichelhaft.
in zeiten wie diesen muss eine vereinsamte workaholic-ehefrau  nehmen was sie kriegt. und sie weiß es zu schätzen.

2.3.08 12:30


chef vom dorf

ist wer anders geworden.
nach einem spannenden wahlergebniswarteabend mit sekt (ich mein, feiern kann man in jeder lebenslage), doch noch herzkribbeln bei allen beteiligten, gabs dann das ergebnis.

also irgendwie... ich bin schon erleichtert. nicht, dass ich es meinem schwiegervater nicht gegönnt hätte, doch doch doch...
aber so ist doch alles um einiges unverkrampfter, wenn sie wissen, was ich meine... 
die ersten bittsteller haben sich ja bereits vor der wahl eingefunden "du, sascia... wenn der g. dann bürgermeister ist, dann kannst du ja schon a bissl auf ihn einwirken...?"

ähm... wie bitte??? 

also ich bin froh, dass es so ist, wie es ist. ;-)

3.3.08 12:00


schneeflöckchen-triumphator

heute ist ein eher unspektakulärer tag. relativ ereignislos plätschert er so vor sich hin. ist ja auch mal schön.

bis auf eins. meine kinder sind minustemperaturenregenmacher.

e. hat gestern mit seiner kleinen schwester aus vollem halse "schneeflöckchen weißröckchen, wann kommst du geschneit?" gesungen.

hat bis jetzt auch immer mit zuverlässiger sicherheit geklappt. kaum 24 stunden später kamen sie dann auch. wie bestellt.
ich wurde mit meinem "neiiiiiiiiiiiiin! ich mag keinen schnee mehr" glatt an die wand gesungen. triumphierend grinsend übrigens.

und heute? heute gehen wir aus dem haus, die luft schmeckt nach schnee. und auf dem weg zum einkaufen rieseln tatsächlich noch ein paar dünne aber immerhin( !!!) schneeflöckchen herunter.

ihr könnt euch die gesichter auf der hinteren bank wohl denken.

...

ich werd ihnen jetzt mal "frühling lässt sein blaues band" beibringen. oder "alle vögel sind schon da".
des is ja kein zustand mehr.

4.3.08 15:38


heidiho!

nun denn, da wär ich wieder.

wo war ich? keine ahnung. irgendwie hat sichs die letzten tage nicht mehr recht ergeben. zum einen, weil meine kleine tochter krank war, zum anderen, weil mir nix mehr einfallen wollte. und bevor man nix schreibt, schreibt man doch lieber nix oder?

also find ich.  

am wochenende haben wir mit den kiddies die flohmarktsaison eröffnet. wir gingen getrennte wege. jeder ein kind. so ist es am allerentspannendsten *lach* und was ich da nicht alles gefunden und getroffen habe! wahre schätze! find ich. die flohmarktverkäufer waren wohl eher froh, dass sie das glumb endlich los sind...
ein echt bayrisches irgendwas. keine ahnung wie man das nennt aber tooootal schön und dann noch ein ziemlich großes aktbild einer wunderschönen frau. muss ich morgen mal fotografieren. also sowas kauf ich sonst nie, aber dieses bild hat uns irgendwie und sogar unabhängig voneinander angesprochen. als wir wieder zusammentrafen: "du, ich hab da was gesehen, das muss ich dir zeigen"... "ach, genau das wollte ich dir auch zeigen!"  ... nun denn, es wurde eingepackt. keine ahnung wohin damit, aber hauptsache dabei. *lach* und dann... zwei ganz ganz besondere schätzchen:
schnitthefte für "straßenkleider für die dame" und kinderkleidung von 1953 incl. schnitten!!!!! herrlich! da sitz ich dann wieder bis morgens um 2 in meiner werkstatt und näh mir was zurecht.... *schonmalschwelg* wer von euch sowas hat, oder die oma oder so und braucht es nicht: bittebitte immer zu mir!! ich steh doch voll auf die 50er. schnitthefte, frauenzeitschriften, ratgeber, stoffe, bettwäsche, handtücher... alles was ihr habt.

dann haben wir noch des vronal samt family getroffen.   mitsamt ihrer neuesten errungenschaften... da haben wir natürlich ein weilchen geratscht und hergezeigt und verabschiedet, schließlich muss man ja noch weiterschauen.

dann ist uns noch der nachtclubbesitzer meines lieblingshardrockclubs über den weg gelaufen.  grad frisch von der schicht. und ich wollte noch am abend vorher hin... *lach* das war vielleicht komisch... wie wir da strunzbieder mit den kindern "ja schatz, nein schatz" dastehen... und sonst, des nächtens ... hat meinem verruchten image (vronis wortwahl) wohl ein bisschen eine neue seite gegeben. *lach*

wiedemauchsei.

ich begebe mich zur ruhe, vielleicht schaff ich morgen ja mein tolles neues bild zu zeigen und bis dahin
GUTE NACHT an euch alle

dickesschmatzl!

12.3.08 22:47


flohmarktfund

 

13.3.08 13:20


hast du feuer?

nach einem wirklich miiiiiiiiesen tag hab ich mich heut kurzentschlossen ins kino gesetzt und mir einen der aktuellen streifen angesehen. tat gut, zur abwechslung mal ne andere tapete. ;-)

wie der film aus war, stolperte ich halb blind (ich find die augen müssen sich nach der leinwand immer erst an normalgröße gewöhnen) zur tür raus, gleich hinter so ´nem typ. ich hab noch ein kleines witzerl gerissen, weil er offensichtilch genauso orientierungslos war, wie ich. mit üüüüberaus sexy rauer kehliger stimme übrigens (ich werd grad wieder heiser). tja und da konnte er nicht anders, er musste ja irgendwas sagen...

hast du feuer?

ich such so meine taschen durch "oh da muss ich erst mal schauen *indentiefenmeinertaschewühl*, weißt, ich rauch nicht immer, so ab und an mal." nein kein feuer da. macht ja nix. jetzt hat er schon mal angefangen, da kann er auch gleich weiter machen. "bist du von hier?" ... "nein aus p. und du?" .... bla bla blubb... so warn wir dann schlussendlich aufm parkplatz. dann hat er mir noch einen schönen abend gewünscht und ist romantisch melodramatisch in der nacht und dem regen verschwunden.

danke werd ich haben.

jetzt hat mir des spotzal doch tatsächlich meinen abend gerettet.

14.3.08 22:41


hinnehmen was ich nicht ändern kann?

was macht man, wenn man eine leere in sich hat, wenn man etwas in seinem leben vermisst, gleichzeitig aber eigentlich weiß, wie diese leere zu auszufüllen ist, doch diese Lösung ist schlicht nicht möglich? 

was bleibt anders übrig, als erdulden? aber wie passt da noch das glück hinein?

da gibts doch so ein gedicht oder war es ein gebet?

"ich wünsche mir...
...die kraft hinzunehmen, was ich nicht ändern kann..."

und dabei doch irgendwie zufrieden zu werden.

17.3.08 13:28


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung